kategorien

ja. das stimmt wohl.

können wir aber nicht so stehen lassen.

ne, dieses regal nicht

und dieses nicht

und diesen schrank nicht.


es tut mir (nicht) leid,

dass das nicht so bleiben kann

auch dieses gerüst muss umgestellt

dieses gebäude verrückt werden.


da kann ich nichts machen

wir müssen, sollten, dürften, könnten

uns nochmal überlegen

aber: es bleibt keine zeit dafür.


jetzt aber kein stress.

mein bett ist noch feucht

mein atem noch schwer

meine angst zu präsent

um durchzuatmen

ich beginne zu taumeln

ich träume vom meer

und hänge doch

mit dem hals in den bäumen.

verzöger nicht länger

das unausweichbare

ja. wir müssen die kategorien

zerkloppen


die eine, die andere, die zweite

die weitere

ja, diese alle

gehören auf den müll


wer das recycelt?

kann ich dir nicht sagen

die kippen sind vollgestopft

die öfen brennen auf vollen touren

tag und nacht schon.


so wird es dann wohl sein.

wir stehen auf den kreuzungen

mit wehenden fahnen

und offenen armen

und offenen wunden

und ohne profit-absicht.


ja, da staunst du gedanke

dass ich dich nochmal fesseln würde

und zur wirklichkeit zwinge

wo das traumland doch so endlos ist.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

immer noch dreht er sich um die eigene achse "ich habe nicht verstanden, was du von mir willst. mir ist das alles nicht nachvollziehbar mir ist das alles fremd" ich schaue sein hemd an, seine hose sei

Das ist die schlimme Depression Die ohne Atempause Die, die dir sagt ,wert bist du's nicht' Wein, wenn du noch Augen trägst Der Sommer erfordert keine Ahnung Schlaf, wenn du ein Kissen hast Die Nacht

Der Sprache bin ich nicht gewachsen Der Alltag ist ein Mammutbaum Bevor ich worklife balanciere Verrausche ich im Wintertraum Denk nicht Ich hätte Diagnosen Ich bin geförderte Frisur Die Engelin der U